Allgemeine Geschäftsbedingungen

Unsere allgemeine Geschäftsbedingungen:
Gültig innerhalb der Bundesrepublik Deutschland
Allgemeines
Die nachstehenden Lieferbedingungen gelten für alle Warenlieferungen an Kunden (ausgenommen Fachhandel), soweit nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart ist.

Wir liefern immer zu bestimmten Terminen im Jahr mit eigenem Fahrzeug frei Haus innerhalb Deutschlands unsere Weine aus. Sollten Sie an einer solchen Lieferung Interesse haben, bitten wir Sie, sich mit uns in Verbindung zu setzten.
Bei Lieferungen mit der Spedition oder dem Paketdienst behalten wir uns die Berechnung folgender
Frachtkosten vor:
Versandkosten innerhalb Deutschland (Inselfracht extra):
8,90 € pro Paket (bis 18 Flaschen). Ab einem Auftragswert von 250€ frei Haus.

Angebot und Zustandekommen des Vertrages
Alle Angebote sind freibleibend, solange der Vorrat reicht. Ein verbindlicher Kaufvertrag kommt bei allen Formen der Bestellung (insbesondere solchen, die schriftlich, per Telefax, telefonisch oder über das Internet erfolgen) erst mit der Anlieferung der Ware beim Kunden zustande.
Zahlungsbedingungen
Rechnungen sind ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum zahlbar durch Überweisung auf eines der in diesen Lieferbedingungen oder auf der Rechnung angegebenen Konten. Für Mahnungen berechnen wir geschäftsübliche Mahngebühren. Bei Lieferungen in das Ausland behalten wir uns vor, Vorkasse zu verlangen.
Die Zahlung hat innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum rein netto zu erfolgen.
Ersatzlieferung
Für nicht mehr vorrätige Sorten wird, wenn nicht der Kunde in der Bestellung ausdrücklich etwas anderes angibt, gleichwertiger Ersatz in Qualität und Preis geliefert.
Gewährleistung
Die Rechte des Kunden bei mangelhafter Lieferung richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Weinsteinausfällungen sind naturbedingt und stellen keinen Mangel dar.
Rückgaberecht
Ist der Kunde Verbraucher, so kann er die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von zwei Wochen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt mit Erhalt der Ware. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware. Die Rücksendung erfolgt auf Kosten und Gefahr des Kunden und hat an die folgende Adresse zu erfolgen:
Weingut Glaser, Langgasse 4, 97334 Nordheim am Main
Nach fristgerechter Ausübung des Rückgaberechts werden etwaige vom Kunden bereits geleistete Zahlungen unverzüglich erstattet. Bereits angebrochene Flaschen sind von der Rückgabe ausgeschlossen. Der auf die angebrochenen Flaschen entfallende Kaufpreisanteil wird von dem zu erstattenden Betrag abgezogen bzw. ist vom Kunden zu bezahlen. Der Kunde wird gebeten, vor Rücksendung der Ware mit uns Kontakt aufzunehmen, damit wir entscheiden können, ob die Ware ggf. durch uns abgeholt werden und dadurch der Aufwand für eine Rücksendung vermieden werden kann.
Datenschutz und Speicherung des Vertragstextes
Der Vertragstext wird bei uns nach Vertragsschluss gespeichert. Ein unmittelbarer Zugriff des Kunden auf die gespeicherten Daten ist nicht möglich. Auf Wunsch erhält der Kunde jedoch jederzeit eine Kopie der gespeicherten Vertragsdaten. Wir sichern zu, dass die Kundendaten entsprechend den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich behandelt werden.
Anzuwendendes Recht
Das Vertragsverhältnis unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Verantwortlich:
Weingut Glaser, Inh. Rudolf Glaser
 Sommeracher Strasse 42, 97334 Nordheim am Main
Telefon 0 93 81 / 9464 Telefax 0 93 81 / 6810
Umsatzsteuer ID: DE 251588038
E-mail: info@weingut-glaser.com

Der Verkauf von Alkohol an Jugendliche unter 18 Jahre ist verboten. Unsere Angebote richten sich ausschließlich an Erwachsene. Sollten Sie unter 18 Jahren sein, dürfen Sie keine Weine und Spirituosen bestellen. Sollte eine Bestellung zustande kommen, haben Sie sich bereit erklärt, dass Sie das 18.Lebensjahr bereits überschritten.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Weingut Glaser, Rudolf Glaser, Sommeracher Strasse 42, 97334 Nordheim am Main, Tel. 09381 – 9464, Email: info@weingut-glaser.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Kosten werden auf höchstens etwa 30 EUR geschätzt. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben Ware und Verpackung unser Eigentum.

Erfüllungsort für Lieferung und Rechnung ist für beide Teile Nordheim am Main. Gerichtsstand ist Kitzingen.

AGBs - Weingut Glaser - Hochzeiten, Events und Feier

Allgemeine Bedienungen

1. die Vorliegende allgemeine Bedingung gelten für alle Verträge, die mit dem Weingut Glaser geschlossen werden.

2. Der Kunde der Gast trägt das alleinige Haftungsrisiko für Gegenstände und Materialien (Inventar), die er in allgemeinen

und zugänglichen Räumen oder Veranstaltungsräumen des Hauses hinterlassen hat.

3. Sämtliche Preisauszeichnungen verstehen sich in Euro inkl 19% MwSt.

4. Sollten sich die Preis auf Grund saisonale Schwankungen stark verändern, behalten wir uns das Recht vor, unsere

Preise entsprechend nach zu kalkulieren.

5. Als Veranstalter gilt. Wer als Auftraggeber gegenüber dem Haus auftritt; ist diese Person nicht gleichzeitig der tatsächliche

Veranstalter und die als bevollmächtigte auftretende Person als Gesamtschuldner.

Auftragserteilung

1. Durch die Buchungsbestätigung vom Weingut Glaser .per Mail. gilt der Auftrag als erteilt.

2. Ein Vertrag gilt als abgeschlossen, wenn seitens des Weingut Glaser eine Buchungsbestätigung abgegeben wurde.

3. Mit der Buchungsbestätigung bestätigen sie den Erhalt ihrer Event– bzw. Hochzeitsmappe.

Zahlungsbedingungen

1. Zahlungen sind Bar, per Überweisung und per EC-Karte möglich.

2. Zahlung nach erhalt der Rechnung ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen.

Stornierung

1. Bei einer Stornierung werden 550€ Bearbeitungsgebühr fällig.

2. Stornierungspauschalen:

Bei Stornierung ab dem 9. bis 3. Monate vor Veranstaltung - 50% der zu erwarteten Umsatzes

Bei Stornierung ab dem 3. bis 1. Monate vor Veranstaltung - 75 % des zu erwarteten Umsatzes

Danach werden 100% des erwarteten Umsatzes fällig sowie eventuelle Forderungen von externen Zulieferer.

3. Eine Änderung der Personenzahl ist grundsätzlich nur bis 7 Tage vor Veranstaltung möglich und muss schriftlich

mitgeteilt werden.

Kosten

1. Kosten, wie Eventpauschale, Hochzeitspauschale, Servicegeld, Miete, Nachtzuschlag werden auf schriftlichen

Wunsch extra nochmal zur Eventmappe bzw. Hochzeitsmappe mitgeteilt.

Sonstiges

a: Für mitgebrachtes Equipment sowie Präsente übernehmen wir keine Haftung.

1. Sollten aufgrund individueller, besonderer Kundenwünsche oder aufgrund erhöhtem Bedarf zusätzlicher Ausleihkosten

für Tischausstattung etc. anfallen, werden diese dem Veranstalter weiterverrechnet.

2. Sollte die gewünschte Tagungstechnik nicht im Weingut Glaser vorhanden sein, können sie diese über unserer

Eventagentur leihen. Diese Kosten werden dem Veranstalter weiterverrechnet.

4. Der Veranstalter haftet für die pflegliche Behandlung der Räume und Einrichtung und stellt das Haus von allen Ansprüchen

Dritter aus der Überlassung frei. Das eigenständige Anbringung von Deko oder sonstigen Gegenständen

ist ohne ausdrückliche Genehmigung des Weingut Glaser nicht gestattet.

5. Eine Unter– oder Weitervermietung durch den Veranstalter an Dritter bedarf es eine ausdrückliche schriftliche Genehmigung

durch das Weingut Glaser.

6. Mehraufwand: alle Mehraufwände bzw. weiteren Leistung wie Dekorationsarbeiten, zusätzliches Geschirr usw. werden

in Rechnung gestellt.

7. Es dürfen keine mitgebrachten Getränke in unserem Weingut und Weingutsgelände verzehrt werden bzw. nur nach

schriftlicher Genehmigung von uns dürfen mitgebrachte Getränke bei uns verzehrt werden. Bei Verstoß verrechnen

wir eine angemessene Pauschale, die unseren ermessen erliegt.

8. Die Band // Musiker // DJ hat dem Servicepersonal folge zu leisten, d. h. ist eine Service durch die Lautstärke nicht

mehr möglich, behält sich das Weingut Glaser das Recht vor, diese jederzeit zu minimieren und bei nicht Beachtung

zu beenden. Bei Veranstaltungen mit Beschallungsanlagen kann bei unsachgemäßem Einsatz der Technik eine Gehörgefährdung

der Gäste entstehen. Lautstärke-Schäden (Vibration durch Bass oder Lautstärke) durch die Musik werden

in Rechnung gestellt. Ab 3 Uhr ist Musik auf Zimmerlautstärke zu regeln.

9. Lautstärke: der DJ bzw. die Band darf das maximal angegebene Dezibel-Maß und die maximale Zeit nicht überschreiten.

Wird die maximale Lautstärke und die Zeit überschritten, behält sich das Weingut Glaser vor diese jederzeit

zu minimieren oder abzubrechen. Die Musik muss ab 3 Uhr auf Zimmerlautstärke geregelt werden.

10. Mit der Nutzung der Parkplatzes und des gesamten Weingut Glaser Gelände besteht keine Überwachungspflicht

seitens des Weingut Glaser. Alle Parkplätze müssen bis 12uhr des folge Tags geräumt werden.

11. Im Falle höherer Gewalt ist das Weingut Glaser berechtigt, ohne Entstehen von Schadensersatzpflicht vom Vertrag

zurückzutreten.

12. Erfüllung und Zahlungsort ist der Gerichtstand vom Weingut Glaser // Sommeracher Strasse 42 // 97334 Nordheim

am Main

13. Gerichtsstand ist der Sitz vom Weingut Glaser .

14. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Weingut Glaser // Sommeracher Strasse 42 // 97334 Nordheim am Main // 1.4.2017